Der Beitrag wird darauf hingewiesen, dass die Doktrin der astrologischen Pietro d'Abano, an dem vierzehnten Jahrhundert Padua Kultur in der Lage war, zu manifestieren sich in der Malerei Bilder für die große Stadt Denkmälern, die aus kommunalen und Carrara aus der Scrovegni Kapelle Hall Grund, von der astrologischen Fresken Die Eremitani Guariento als Menabuoi Giusto der Baptisterium von Padua. Die malerische Dekoration der Gebäude, für die kostenlose Anzeige in einem breiten Publikum, plus einige illuminierte Handschriften mit astrologischen Zahlen und in einem patavino für Kunst Gelehrten der Wissenschaft. Zusammengenommen machen diese Zeugnisse Padua das größte Zentrum der astrologischen in Europa im späten Mittelalter.

Text der rede